Jammern auf hohem Niveau? – Mama Alpha

Ihr Lieben, wie geht es Euch in den immer noch verrückten Corona-Zeiten? In 2 Wochen geht mein Flug zurück nach Deutschland – in der Hoffnung, dass ich dort auch arbeiten kann in den nächsten 3 Monaten. Verrückte Lockdowns und verwirrende Regelungen machen es spannend. Ich bin zutiefst dankbar für die Zeit hier, die ich frei„Jammern auf hohem Niveau? – Mama Alpha“ weiterlesen

Made in Tansania – perfekt unperfekt

Ich weiß ja nicht, wie es Euch so geht  – doch in der Vorweihnachtszeit und zum Jahreswechsel lasse ich gerne mal Revue passieren, was das Jahr so gebracht hat. Gutes? Schlechtes? Wo bin ich? Und wo mag ich hin? Ein verrücktes Jahr – das Corona Jahr. Ich persönlich habe trotz allem ein wunderbares Jahr 2020„Made in Tansania – perfekt unperfekt“ weiterlesen

Upendo – Liebe

Anfang dieser Woche stand der Besuch des Upendo  -Lepra-Centers in unserem Kalender. Upendo heißt übersetzt Liebe. Es hat etwas gedauert, bevor ich nun Worte zu Papier bringe, die meinen Gefühlen zumindest ein bisschen Ausdruck verleihen können. Schon allein, dass man 2020 noch überhaupt ein Lepra-Center haben muss hat mich erst mal dazu bewegt, im Internet„Upendo – Liebe“ weiterlesen

Zeit für einen Blog….

…aber über was? Nicht, dass nix passieren würde. Manchmal passiert im Gegenteil so viel, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Heute möchte ich an Euch, die mir vor Ort in Deutschland quasi Geld zu stecken, um einfach was damit anzufangen – Danke sagen und erzählen, wo es die letzten 14 Tage hingegangen„Zeit für einen Blog….“ weiterlesen

Einen kleinen Gruß zum Wochenbeginn…

Die letzten 3 Wochen haben mir ganz schön was abverlangt. Fuß verstaucht, blöd rumliegen, dann wieder los gehen (langsam langsam). Feststellen, dass nicht alles so läuft, wie man es sich so vorgestellt hat. Pläne begraben, neue schmieden. Puh.Doch ihr sollt ja auch wissen, dass es nicht immer rund läuft.Ob die Pandemie Grund dafür ist oder„Einen kleinen Gruß zum Wochenbeginn…“ weiterlesen

Hearts for famililes – Hautnah

Annett von Hand & Hand for Tanzania war gerade hier und das ist immer eine wunderbare Zeit, die ich mit Ihr verbringen kann. Ihr Herz und die Herzen Ihrer Familie und Freunde schlägt für Tansania und gemeinsam versuchen wir, Bedingungen zu verbessern.Mit Ihr stand auch ein Besuch in Monduli auf dem Plan. Hier haben wir„Hearts for famililes – Hautnah“ weiterlesen

Willkommen zurück!

Oft ist es erstmal holperig, wenn ich zurück in Tansania bin.Dieses mal – Trotz Corona-Virus und Anflug mit Mundnasen-Schutz und Visier -scheint dass quasi das Schlimmste gewesen zu sein.Anzukommen und ein Zuhause zu haben, was sich jetzt auch schon ganz schnell so anfühlt (Dank Nachbarn, die das Auto regelmäßig bewegt haben, damit die Batterie dieses„Willkommen zurück!“ weiterlesen