Bergsteigen für Neema Village

„Der Kilimandscharo ist mit 5895 m Höhe über dem Meeresspiegel das höchste Bergmassiv Afrikas. Das Massiv im Nordosten von Tansania hat mit dem Kibo den höchsten Berg des afrikanischen Kontinents.“ 

Diese Wanderung wird mit Sicherheit einer der Höherpunkte meiner Zeit in Tansania sein. Was vor ein paar Monaten noch ganz unglaublich in meinen Ohren klang steht jetzt fast schon vor der Tür.

Von 05. Juli bis 12. Juli geht es für eine Gruppe von Neema Village Bergsteigern auf der Lemosho-Route den Kilimandscharo hinauf. Ich hätte wohl im Leben nicht gedacht, dass ich in diesem wundervollen Team dabei sein werde und ich mich mit auf den Weg zum Gipfel mache.

Aber vor 5 Jahren habe ich auch nicht gedacht, dass ich heute in Afrika lebe und alleinerziehenden Mamas dabei helfe, ein Business zu gründen, um für sich und ihre Lieben sorgen zu können. Das ist eh schon ein Traum und der Kilimandscharo soll quasi die Kirsche auf dem Sahnehäubchen sein.

Die bergeweise Schokolieferung, die mich in den letzten Monaten erreicht hat, macht mein Vorbereitungstraining nicht gerade leichter (das ist keine Beschwerde. Ich liebe jedes Stückchen Schokolade innig) Und ich denke mir, ein paar Kalorien extra müssen gehen – verbrenne ja ganz bald ganz viele! Und wenn Emily und ich gefragt werden, ob wir bereit sind für den Kili dann ist unsere Antwort: ja! Mental sind wir bereit.

 

Diese Tour ist eine Wohltätigkeits-Wanderung ausgerichtet zugunsten Neema Village. Es geht einen Tag nach meinem 40. Geburtstag los. Vielleicht gibt es jemanden unter Euch, der mich aus der Ferne gerne beschenken würde😊 dann wäre ein Geldgeschenk fantastisch. Nicht, dass ich überhaupt ein Geschenk erwarte… nur für den Fall, dass..

Die Hälfte des Geschenkes bleibt bei mir, um meine eigenen Kosten der Besteigung zu decken. Die andere Hälfte überweise ich weiter an Neema Village. Sobald meine Kosten komplett getilgt sind (ca. 1.600 EUR) leite ich alles weiter an N.V.

Neema Village – ein Zuhause für Waisenkinder und ausgesetzte Babies, was mittlerweile auch mein Zuhause geworden ist (www.neemavillage.org). Und ich weiß, dass dieses Haus jede Unterstützung verdient.

Also drückt mir die Daumen, dass die letzten schokoladigen Vorbereitungen von Erfolg gekrönt sein werden.

Und vorab herzlichen Dank für Eure Unterstützung (finanziell oder gerne auch einfach eine Kerze in der Kirche für mich anzünden) Ich nehme alles, was hilft😊

Ganz liebe Grüße aus Tansania.

Eure Mariya

(nehmt einfach Kontakt mit mir auf, wenn Ihr mich unterstützen wollt)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s