28. August – wie ein Traum auf einmal…

….Realität wird. Ich habe meinen offiziellen Abschied in der Bank gefeiert. So viele Wunscherfüller, die meinen Traum unterstützen – da steckte mir schon ein Kloß im Hals an diesem Abend. Eine letzte Woche noch und dann ist für mich irgendwie ein Lebensabschnitt zu Ende. Natürlich sagen die einen: ach Mary, das ist doch nur ein Jahr. Das geht ganz schnell vorbei. Aber irgendwas in mir drin sagt, dass ja, vielleicht ist es nur ein Jahr. Aber vielleicht ist es auch länger. Vielleicht arbeite ich danach wieder in einer Bank – vielleicht aber auch nicht. Noch nie war ich mit so wenig Plan unterwegs in ein Projekt wie jetzt. Aber auch das fühlt sich richtig an. Ich habe alles so organisiert, dass ich keinen Plan haben muss sondern zu jeder Zeit frei entscheiden kann, wann es wie weiter geht. Verrückt 🙂

Und während ich hier wehmütig Abschied nehme kommen parallel immer mehr Nachrichten und Mails von Neema Village und den Menschen, die ich dort kennengelernt habe. Alle freuen sich, mich wieder zu sehen. Auf einmal hat das MAP Project (Mothers Against Poverty) schon Mütter, die Hilfe brauchen und irgendwo steht da schon in einem Facebook Post von Dorris . .“.Mariya is coming and she is going to work with this mother“ .. .wow 🙂 Auf einmal ist eine sehr vage Vorstellung meinerseits sehr konkret geworden. Da gibt es eine Mutter (die Ihren HIV-Kranken Mann verloren hat), sie ist selber ebenfalls HIV infiziert und sie und Ihre kleine Tochter haben niemanden. Doch – uns – und wir versuchen zu helfen.

Ich ertappe mich schon wieder dabei, dass ich zu irgendeiner Macht bete, dass ich das gut machen werde.  Dass diese Mutter eine von denen ist, der wir helfen können, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. Ihr zu helfen, Geld zu verdienen, Freunde zu finden – eine Perspektive für sich und Ihre süße Kleine zu haben.

Denn was für mich ein Traum ist, ist für diese Frau Realität. Eine harte Realität….

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s